Herzlich Willkommen
auf der Homepage von

Stroit


Jagdgenossenschaft Stroit
Böwern 7, 37574 Einbeck-Stroit

Das Jagdrecht ist in Deutschland an Grund und Boden gebunden. Dahinter verbirgt sich das seit 1848 verbriefte Recht von Grundbesitzern, auf ihrem Grund und Boden die Jagd ausüben zu dürfen. Ein ähnliches Recht existiert in vielen anderen Ländern. Eine Reihe weiterer Gesetze und Regelungen entstanden in der Folge. So hat man das Jagdrecht modifiziert, um es sinnvoll und vor allem wildtier- und artgerecht ausüben zu können. Neben dem auf den Grundbesitz fußenden Jagdrecht existiert in Deutschland das sogenannte Reviersystem. Jagdreviere werden dabei in Eigenjagdbezirke und gemeinschaftliche Jagdbezirke unterteilt. Ein Eigenjagdbezirk erfordert dabei eine Mindestfläche von 75 Hektar (1 Hektar sind 10.000 Quadratmeter) zusammenhängenden Besitzes (ohne Wege und Triften). Dieses ist in den dörflichen Strukturen des Weserberglandes eher die Ausnahme. Vielmehr existieren Reviere in Form von gemeinschaftlichen Jagdbezirken. Ein solcher muss mindestens 250 Hektar Fläche umfassen. Dabei sind in aller Regel verschiedene Landbesitzer betroffen. Diese schließen sich in Jagdgenossenschaften zusammen, um ihr an diese Flächen gebundenes Jagdrecht gemeinschaftlich zu verpachten. Der Pächter dieses gemeinschaftlichen Jagdrechts ist der Jagdpächter. Die Jagdgenossenschaft Stroit umfasst eine Fläche von rund 500 Hektar. Der Jagdpächter heißt Frank Dedering. Er kommt aus Lamspringe und hat die Stroiter Jagd seit dem 01.04.2007 gepachtet. Der Jagdpachterlös wird in aller Regel der Feldmarksinteressentenschaft Stroit zugeführt, um landwirtschaftliche Wege zu unterhalten oder andere Investitionen oder Unterhaltungsmaßnahmen zu realisieren. Der Beschluss über die Verwendung der Jagdpacht wird im Rahmen der Jahreshauptversammlung gefasst. An diese Versammlung schließt sich das „Jagdessen“ an. Bei diesem Essen lädt der Jagdpächter alle Jagdgenossen ein. In Stroit ist es mittlerweile zur Tradition geworden, bei diesem Jagdessen Wildfleisch zu verspeisen. Dieses stammt aus dem Stroiter Revier. Hier ziehen das Rehwild, Hasen, Wildschweine, Muffelwild und sehr selten auch auch Rotwild ihre Fährten.

Weitere Informationen zu Jagd und Jägern unter: www.jaegerschaft-einbeck.de

Zusammensetzung des Vorstandes der Jagdgenossenschaft:

1. Vorsitzender:                     Heinz Meibohm

stellvertr. Vorsitzender:        Ulrich Schaper

Schriftführer/Kassenwart:    Henning Haars

Aktuelle Termine

16.12.2018:
Weihnachtssingen
27.12.2018:
Preisskat MGV

Aktuelles Wetter

Das Wetter für Stroit

Ferienwohnung in Stroit
Besucher: (seit 01.01.2001)
Rekord: 131
Online: 1
Heute: 11
Gesamt: 101923
Letzte Änderung: 03.12.2018