Herzlich Willkommen
auf der Homepage von

Stroit


Navigation

Männer-Gesang-Verein
Germania Stroit von 1879
Plantagenweg 3, 37574 Einbeck-Stroit

Kurzer Rückblick auf die 125-jährige Vereinsgeschichte

43 Stroiter Männer – Handwerker, Bauern und Arbeiter – gründeten 1879 den Männer-Gesang-Verein. Vereinslokal war die damalige Gastwirtschaft Nolte (später Raimund Ebrecht und dann Pächterin Emma Rischmann). Das Amt des Vorstandes – so bezeichnete man den Vorsitzenden – übernahm der in Stroit ansässige Lehrer und Schneider Gustav Horn. Die ersten 25 Jahre Vereinsgeschichte kennen wir nur noch aus den mündlichen Überlieferungen; Aufzeichnungen liegen nicht vor.

1902 hatte der Verein 27 Mitglieder, Vorstand war noch immer der Lehrer und Schneider Gustav Horn. Trotz des Beitrages von nur 25 Pfennigen schloss der Verein das Jahr 1902 mit einem Kassenüberschuss von 72,90 Mark ab.

Im Jahr 1914 – Beginn des 1. Weltkrieges – enden die Vereinsaufzeichnungen erneut. 1919 sind es 14 Mitglieder die den Chorgesang in Stroit wieder zu neuem Leben erwecken. Vermutlich war es der Vorstand Gustav Horn, der die Sänger wieder zur Pflege des deutschen Liedes vereinte.  Bei jetzt 30 Pfennigen Mitgliedsbeitrag pro Monat schloss die Jahresabrechnung für das Jahr 1920 mit einem Guthaben von 74,00 Mark ab.

Das Jahr 1921 bringt dem Männer-Gesang-Verein eine wesentliche Veränderung. Ein „Gemischter Chor“ schloss sich dem Männer-Gesang-Verein „Liedertafel“ – so nannte sich der Verein jetzt – an. Zu den 22 Sängern gesellten sich 18 Sängerinnen.

Aus den Statuten geht u. a. folgende Anweisung hervor: „Während der Übungsstunden sind das Rauchen und laute Unterhaltungen streng verboten. Zuwiderhandlungen werden mit 50 Pfennigen bestraft. In Anwesenheit von Damen ist es Ehrenpflicht jedes männlichen Mitgliedes, sich eines entsprechenden Verhaltens zu bemühen. Schon 1924 sind im Mitgliederverzeichnis Damen nicht mehr verzeichnet. Ein Grund hierfür ist nicht überliefert.

Unter dem Namen „Germania“ hatte sich zwischenzeitlich ein zweiter Männer-Gesang-Verein in Stroit gegründet. Dessen Vereinslokal war die Gastwirtschaft Binnewies (heute Dammes). Vorstand war Wilhelm Hundertmark. Beide Vereine waren aber von der Sängerzahl her so schwach, dass der Chorgesang kaum noch möglich war. Man sprach miteinander und zielte auf einen Zusammenschluss. Am 6. Juni 1932 fanden sich die beiden Gesangvereine in der Gastwirtschaft Raimund Ebrecht   (früher Nolte, später Rischmann) zusammen und beschlossen die Zusammenlegung beider Vereine. Der Verein wurde auf den Namen „Männer-Gesang-Verein-Germania“ getauft. Erster Vorstand (Vorsitzender) wurde Wilhelm Pape, Vereinslokal war jetzt die Gastwirtschaft Binnewies (heute Dammes). Die Leitung des Chors übernahm der in Stroit als Schulleiter tätige Kantor Richard Hanne. Kantor Hanne hatte schon die Germania-Sänger dirigiert.

Am 30. Mai 1933 enden die Aufzeichnungen erneut. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges im Jahre 1939 wurden die Singabende immer seltener und immer schlechter besucht. Deutschland befand sich im Kriegszustand und alle schönen Dinge fanden ein jähes Ende.

Erste zaghafte Versuche führten 1946 bereits wieder zu einem Neubeginn. Die vielen in Stroit angekommenen Heimatvertriebenen reihten sich in das Vereinsleben ein und somit konnte unter Leitung von Hermann Hundertmark der Chorgesang in Stroit wieder aufgenommen werden. Wilhelm Pape übte bis 1948 das Amt des 1. Vorsitzenden aus. Ab 1949 bis 1969 war Wilhelm Armbrecht 1. Vorsitzender. Ihm folgten Werner Keusch von 1970 bis 1973, Reinhold Müller von 1974 bis 1975, Werner Keusch erneut von 1976  bis  1984, Wilhelm Horn von 1985 bis 1991 und ab 1992 führt Uwe Nolte den MGV Germania Stroit als Vorsitzender.

Das nächste ganz große Ereignis im Vereinsgeschehen des Männer-Gesang-Vereins-Germania Stroit war das 125-jährige Bestehen und damit das Zeltfest vom 3. bis 5. Juli 2004.

Die Stroiter freuten sich auf viele Besucher aus nah und fern und auf  ein Wiedersehen mit Verwandten, Freunden und Bekannten.

Das gesellschaftliche und kulturelle Leben  in den kleineren ehemals selbständigen Dörfern ist ohne ein reges Vereinsleben nicht denkbar. Der Chorgesang umrahmt viele Veranstaltungen und Festlichkeiten. Fast  jede Familie ist durch irgendeine Vereinsmitgliedschaft mit der allgemeinen Dorfgemeinschaft verbunden. Die Idee des gemeinsamen Singens ist inzwischen 125 Jahre alt in Stroit. Ausschließlich idealistische Motive haben dazu geführt, dass der Männergesangverein Stroit  trotz  aller Wirren die Zeit überdauert hat. Nicht ohne einen gewissen Stolz feierte der MGV deshalb im Jahre 2004 in Form eines großen Zeltfestes sein 125-jähriges Bestehen.

Der MGV Stroit hat derzeit ca. 81 Mitglieder. Die Übungsabende finden jeweils am Dienstag ab 20 Uhr in der Sängerstube im Stroiter Dorfgemeinschaftshaus statt. Chorleiter ist Lars Klüger aus Freden.

Heutiger Vorstand:

1. Vorsitzender Uwe Nolte
2. Vorsitzender Henning Haars
Kassenverwalter Wilm Willms
stellvertr. Kassenverwalter Rolf-Lothar Kunze
Schriftführer Henning Haars
Notenwart
stellvertr. Notenwart
Fahnenträger Ronny Jäger

Aktuelle Termine

16.12.2018:
Weihnachtssingen
27.12.2018:
Preisskat MGV

Aktuelles Wetter

Das Wetter für Stroit

Ferienwohnung in Stroit
Besucher: (seit 01.01.2001)
Rekord: 131
Online: 1
Heute: 12
Gesamt: 101924
Letzte Änderung: 03.12.2018